RAG Exploration & Production

Erdöl im Alltag

Unverzichtbar und immer vorhanden: Wir sind umgeben von Erdöl

Kaum ein Rohstoff prägt und ermöglicht gesellschaftlichen Fortschritt so sehr wie Erdöl. Aufgrund seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ist es aus unserem täglichen Leben nicht wegzudenken. Vieles basiert auf den unterschiedlichsten Erdölprodukten, auch wenn man dies auf den ersten Blick gar nicht sieht.

Als Grundelement der industriellen Fertigung wird Erdöl in unterschiedlichster Form bei der Verarbeitung und Veredelung von Produkten eingesetzt. Mindestens fünfhundert verschiedene Verbindungen, hauptsächlich aus Kohlenstoff und Wasserstoff, sind im Erdöl enthalten. Das ist auch der Grund, warum es so vielfältig einsetzbar ist. Erdöl steckt in unzähligen Produkte des täglichen Bedarfes. Rund 90 Prozent aller chemischen Erzeugnisse haben Erdöl zur Grundlage. Es ist für unser modernes Leben und Arbeiten unentbehrlich.


Poster download (PDF)

Wohnen

„Häuslbauer“ kommen ohne Erdöl nicht aus: Es ist der Grundstoff für Fensterrahmen, Fußbodenbeläge, Kabelisolierungen. Daraus werden Montageschäume, Farben, Lacke, Beschichtungen, Dämmstoffe und Klebstoffe hergestellt. Matratzen, Türdichtungen und WC-Sitze – überall verstecken sich Erdölprodukte. Kein Gartenschlauch ohne Erdöl, ebensowenig Lichtschalter, Abfallkübel, Schaltkästen und Kabel.

Fortbewegung

Selbst wenn es mit Gas oder Strom betrieben wird: In fast allen Teilen eines Autos steckt ein Erdölprodukt. Ob Reifen, Schmieröl, Autolack oder Innenverkleidung, Fußmatten oder Dichtungen, Stoßstangen oder Batteriegehäuse - die Liste ist lang, das gilt auch für ein Elektroauto. Der Straßenbelag Asphalt auf dem wir fahren, besteht aus Erdöl. Ohne Schmierstoffe würde auch kein Fahrrad fahren und kein Zug rollen. 

Erneuerbare Energiewelt

Auch die Erneuerbaren brauchen Öl: Jede Photovoltaik Anlage braucht für Kabel, Stecker, Leitungen Erdölprodukte, kein Windrad dreht sich ohne Erdöl. Jedes Windrad und seine Rotorblätter bestehen nicht nur selbst aus hochwertigen Kohlenstofffasern und damit auch aus Erdöl, sondern brauchen für den Betrieb mehrere hundert Liter hochwertiges Schmieröl, um reibungslos laufen zu können.

Kleidung und Freizeit

Von moderner Freizeit- bis hin zu Sicherheitskleidung – zahlreiche Kleidungsstücke enthalten Erdöl. Aus synthetische Fasern werden Sport- und Outdoor-Outfits, Fleecepullis und Leggings, aber auch Regenbekleidung oder Gummistoffe hergestellt. Neoprenanzüge von Tauchern, Schuhsohlen, atmungsaktive Sneakers und Bergschuhe sowie Warnwesten – alles braucht Erdölprodukte. Fahrradhelme und –reifen, Schi und Surfbretter, Bälle, Tennisschläger, und Netze – unsere Sportgeräte sind auf Erdölprodukte angewiesen.

Nahrungsmittel und Haushalt

Erdöl ist zu wertvoll für den Abfall, daher muss auch in der Nahrungsmittelproduktion und -verpackung sowie im Haushalt zunehmend auf Recycling und Mehrweg gesetzt werden - nicht nur bei Kunststoffbehältern. Darüberhinaus finden sich Erdölprodukte in Klebstoffen, Grillanzündern, Kerzen, Gehäusen von Haushaltsgeräten wie Staubsaugern oder Mixern, Innenteilen von Geschirrspülmaschinen, Putzkübeln und Reinigungsschwämmen. Aber auch herkömmliche Putz-, Wasch- und Reinigungsmittel gäbe es in dieser Form ohne Erdöl nicht.

Medizin, Kosmetik und Hygiene

Pharmazeutische Produkte und Kosmetika sind ein wichtiges Anwendungsgebiet für aus Erdöl gewonnenen Grundstoffen. Sie sind die Basis für Anästhetika, Wundauflagen und Pflaster, Desinfektionsmittel und Seife, Herzklappen, medizinische Geräte und Schläuche. Weder Nagellack noch dessen Entfernung wären ohne Erdölprodukt möglich, das gleiche gilt für Rasierer und Rasierschaum, Lippenstift und Wimperntusche, Zahnbürsten und Zahnpasta, Shampoo und Körpercreme. Auch zahlreiche Medikamente wie zum Beispiel Aspirin enthalten Erdölbestandteile. 

Kommunikation und Unterhaltung

Moderne Kommunikation und Unterhaltung braucht Erdöl. Ein Smartphone enthält 40 Prozent erdölbasierte Komponenten. Erdöl steckt in Fernsehgeräten und Computern, Tastaturen und Mousepads, in Spielkonsolen und Ladegeräten, in Büchern, Spielkarten und Brettspielen.